Ganztagesbetreuung Burgschule

By 25. Oktober 2019 Geförderte Projekte

An der Burgschule profitieren täglich von Montag bis Donnerstag bis zu 42 Schülerinnen und Schüler von einem ganztägigen Betreungsangebot.

Bereits montag morgens erleichtert eine „Tea-Time“ den Wochenstart an der Schule. Von 80-90% der Schülerinnen und Schüler wird ein gemeinsames Mittagessen eingenommen.

Die bis zu 60 dreigängigen Menüs werden von 3 bis 4 Oberstufenschülerinnen und – schülern unter der Anleitung einer hauswirtschaftlichen Mitarbeiterin in einem umfangreichen Berufstrainingsprojekt zubereitet. Dabei werden unterschiedliche Werte von Durchhaltevermögen, Flexibilität, Teamfähigkeit, bis zu dem Einhalten der Hygienevorschriften oder Übernahme von Verantwortung geschult.

Der Tagesablauf beinhaltet neben einer Bewegungszeit auch eine Stillezeit zur Erledigung der Hausaufgaben.

Im Anschluss daran finden verschiedenste Freizeitaktivitäten statt:

Derzeit stehen Zumba, eine Wilde-Kerle-Gruppe, eine Garten-AG, ein Forscher-Projekt sowie Gesellschaftsspiele, Flöten und musikalische Früherziehung zur Auswahl und fördern die jeweiligen motorischen, musikalischen, sensorischen Ansprüche, Begabungen und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler.

In Kooperation mit der Zellerschule besteht ein Chor. Einige Schülerinnen und Schüler nehmen an der Lego-Technik-AG am Otto-Hahn-Gymnasium teil.

Durch dieses ganzheitliches Konzept können an dem sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum soziales Lernen und sichtbar positive Effekte im gemeinsamen Miteinander erwirkt werden.

Die Schülerinnen und Schüler erfahren Regelkonstanz und lernen einen emphatischen Umgang mit ihren Mitschülern.

Die Urschelstiftung hat der Burgschule für die „Ganztägige Betreuung“ eine finanzielle Unterstützung für die Schuljahre 2019/2020  zugesagt.

Gerne nehmen wir Ihre zweckgebundene Spende für das Projekt “ Ganztägiges Betreuungsangebot Burgschule“ entgegen.