Köcherausstellung

By 11. Juni 2018 September 19th, 2019 Eigene Projekte

„KUNST – NATUR – HEIMAT“ – Egon Köcher in Nagold

Unter diesem Motto widmet die Urschelstiftung einem der bekanntesten Nagolder Künstler der vergangenen 100 Jahre eine Ausstellung mit rund 100 Bildern.

An gleich drei Orten präsentiert die Urschelstiftung seine Ölgemälde, Aquarelle und Zeichnungen. Von Sonntag, 3. Juni, bis einschließlich Mittwoch, 20. Juni, sind seine Werke im Bürgerzentrum Nagold, in der Volkshochschule und im Bürgerhaus Mindersbach zu sehen.

Als Künstler des hiesigen heimatlichen Raums hat er der Nagolder Region und auch den von ihm innig geliebten Mitmenschen der ›guten alten Zeit‹ in köstlicher naiver Malerei ein bleibendes Denkmal gesetzt. Auch die Natur und ihr Schutz bedeuteten Egon Köcher sehr viel und beeinflussten seine Kunst maßgeblich. Köchers botanische Sammlung seltener heimischer Pflanzen, seine emotionalen Landschaftsbilder und auch sozialkritischen Beobachtungen bilden den Kern der Ausstellung. Seine Bemühungen um den Erhalt natürlicher Lebensräume, sein Kampf in Sachen Naturschutz und damit die Vermittlung von heimatlicher Geborgenheit ziehen sich wie ein Leitfaden durch die Ausstellung.

Die Werke, die in der Ausstellung zu sehen sind, wurden als Leihgabe von der Familie Köcher zur Verfügung gestellt.

Einen weiteren Bericht zur Eröffnung und Vernissage im Bürgerzentrum finden Sie unter buergerzentrum-nagold.de/