Stiftungsratssitzung am 08.05.2019

By 10. Mai 2019 März 5th, 2020 Veranstaltungen

Das Jahr 2019 ist für die Urschelstiftung ein Jahr des personellen Wandels und des Umbruchs.

Im Rahmen einer gemeinsamen Sitzung von Stiftungsrat und Stiftungsvorstand am 08.05.2019  hat die Urschelstiftung mehrere langjährige Mitglieder verabschiedet:

Mit Jutta Benz und Ralf Haller scheiden zwei langjährige Mitglieder auf eigenen Wunsch aus dem Stiftungsrat aus.
Aus der Vorstandschaft und somit aus dem operativen Geschäft müssen gemäß Satzung nach 12 Jahren zwei Pioniere der ersten Stunde ausscheiden: die Mit-Gründungsstifter  Dr. Ulrich Mansfeld und Ilselore Wiedmann.

Die Erfolgsgeschichte der Urschelstiftung ist seit Gründung am 5.10.2007 eng verbunden mit diesen beiden Persönlichkeiten, die sich mit unermüdlichem und erfolgreichem Einsatz für das Gemeinwohl der Bürgerinnen und Bürger Nagolds einsetzten und mit viel Zeit, Ideen  und Energie zur „fulminanten Entwicklung der Urschelstiftung“ (Zitat E.Kern) beitrugen.
Es ist vor allem ihr Verdienst, dass aus dem steinigen Weg, den Christian Pfeiffer ihnen anlässlich der Stiftungsgründung prophezeite, „eine Autobahn des Erfolgs geworden ist“ (Zitat E. Kern).

Dr. Ulrich Mansfeld und Ilselore Wiedmann wechseln in den Stiftungsrat und werden die Stiftung weiterhin motiviert und engagiert begleiten und unterstützen.
Mit Thomas Eisseler und Paul Miller wurden zwei jüngere, hoch motivierte Mitstreiter für die vielfältigen Aufgaben der Urschelstiftung gefunden. Einstimmig wurden sie vom Stiftungsrat mit sofortiger Wirkung in den Vorstand berufen, um mit dem engagierten Team weiterhin gute Arbeit zu leisten.

Die Mitglieder des Stiftungsrats und des Vorstands bedankten sich bei den ausscheidenden Mitgliedern für das langjährige Engagement  mit Applaus und kleinen Präsenten und gratulierten den neuen Vorständen.

Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung finden Sie demnächst im Schwarzwälder Boten